Sie sind hier: Home > 

Der Sonntag – Geschenk Gottes und Herausforderung

Unter dem Motto „Wie heilig ist der Sonntag?“ besuchten 12 Studentinnen und Studenten des Albrecht-Bengel-Hauses (Tübingen) den sehr gut besuchten neuland+ Gottesdienst am 25.10.2020 in der Pankratiuskirche.

Dabei ging es zentral um die Frage, wie feiern wir unsere Sonntage? Ist der Sonntag inzwischen nur noch ein verkappter Arbeitstag an dem alles aufgearbeitet wird, was unter der Woche liegen geblieben ist? Oder spüren wir in den Sonntagen noch etwas vom Sabbat, dem Ruhetag Gottes und der Menschen? In einem Anspiel wurde den Gottesdienstbesuchern diese Spannung vor Augen geführt. Theologiestudent David Bergmann (dessen Mutter aus Möglingen stammt) machte in seiner kurzweiligen Predigt mit drei Aussagen die Bedeutung des Sabbats/Sonntags deutlich: Schlafen – Beten – Teilen.  Der Sabbat/Sonntag ist ein Tag zur Entspannung, er ist aber zugleich auch ein Tag, an dem die Beziehung zu Gott Raum haben soll (Beten). Schließlich ist der Sabbat/Sonntag ein Tag des miteinander Teilens in Gemeinschaft. – Am Ende des Gottesdienstes wurde die Aufgabe des Albrecht-Bengel-Hauses vorgestellt. Anni (Gesang/Gitarre) und Julia (E-Piano) vom neuland+ Team führten musikalisch durch den Gottesdienst und sangen den Gottesdienstbesuchern die Freude über Gottes Wirken ins Herz.