Sie sind hier: Musik

Kirchenmusik in der ev. Kirchengemeinde in Möglingen

Die Kirchenmusik hat in unserer Gemeinde einen hohen Stellenwert.
Die verschiedenen Chöre und Kreise Proben wöchentlich, oder 14-tägig
und tragen auch auf diese Weise zum Zusammenhalt unserer Gemeinde bei. Das musizieren im Gottesdienst und Konzert geschieht zum Lobe Gottes und zur Freude der Menschen.

Wir laden zu folgenden Chören ein.

Ev. Kirchenchor

Probe, donnerstags von 20.00 - 21.45 Uhr im ev. Gemeindezentrum.

Chorleiter: Gerhard Bohnenberger 07141/482195

 

 

 

Posaunenchor des CVJM

Probe, freitags von 20.15 - 22 Uhr im CVJM - Haus

Jugendbläserchor freitags von 19.15 - 20.00 Uhr im CVJM - Haus

Ansprechpartner: Jochen Wagner 07141/490056

Es werden auch Jungbläser ausgebildet.

 

 

Flötenkreis für Erwachsene

Probe, montags 14-täglich von 19:30 - 21 Uhr im ev. Gemeindezentrum

Leiterin: Ulla Schmidt 07141/483199 .

Weitere Informationen zum Flötenkreis auf dieser Seite

 

 

 

 

Band " ungewohnt"

Probe, freitags von 17 - 18.30 bei Pflugfelder, Wiesenweg 8

Leiter: Hans Pflugfelder 07141/484158

 

 

 

 

 

In der Kirche und im Gemeindezentrum stehen 2 wertvolle Orgeln. Diese leisten in enger Verbindung mit den Organisten, die regelmäßig bei Gottesdiensten darauf spielen einen unverzichtbaren Dienst in der Liturgie.
Organisten: Gerhard Bohnenberger, Esther Marquardt

Bitte beachten Sie Hinweise auf die Kirchenmusik in den Gottesdiensten und auf regelmäßige kirchenmusikalische Konzerte im Lauf des Jahres.


 

 

31.01.2016

Trio Divertimento gastierte in der Johanneskirche

Trio Divertimento in der Johanneskirche
Trio Divertimento in der Johanneskirche

Am vergangenen Sonntag erlebten die Besucher der Johanneskirche ein musikalisches Highlight. Das Trio Divertimento aus Weimar, in Person Christoph Hilpert an der Violine, Frank Ilzig an der Viola und Martin Hess am Violoncello boten Musikgenuss in Vollendung. Zu Beginn füllten die Klänge der von W. A. Mozart bearbeiteten "sechs langsamen Sätze und dreistimmige Fugen" von Johann Sebastian Bach, danachdas Trio in B-Dur von Franz Schubert. Christoph Hilpert überzeugte die Zuhörer mit der Sonate in D-Dur von Max Reger, dass die Geige nicht nur ein Orchesterinstrument ist, sondern auch solistisch hervorragende Klangerlebnisse hervorbringen kann. Zm Abschluss wurden die Zuhörer noch von den Klängen der "fünf Miniaturen und Gavotte" von Antonin Dvorak verwöhnt. Der ausdauernde Applaus und die lautstark geforderte und dann auch gewährte Zugabe, zeigeten, dass diese Veranstaltung wieder ein besonderer Höhepunkt im musikalischen Kirchenjahr war.

Nach oben